Erst- und einmalig

Augsburger Allgemeine

Nachrichten in Leichter Sprache

Jeder sollte sich über die wichtigsten Nachrichten informieren können. Doch für Menschen mit geistiger Behinderung sind herkömmliche Texte oft zu schwer. Daher bietet die Augsburger Allgemeine in Zusammenarbeit mit der Caritas jetzt auch Artikel in Leichter Sprache mit vereinfachten Formulierungen und besonderem Layout an.

Vom 4. September bis mindestens zum 30. Oktober veröffentlichen wir jeden Freitagnachmittag

Das ist das Logo für Leichte Sprache.

drei neue Artikel in Leichter Sprache. Über die Seite www.augsburger-allgemeine.de/leicht können sich Menschen mit Behinderung über die wichtigsten Nachrichten aus Deutschland und der Welt informieren.

Die Artikel werden von geschulten Übersetzern der Caritas in Leichte Sprache übertragen. Menschen mit Behinderung überprüfen die Artikel vor der Veröffentlichung auf Verständlichkeit und sind so an dem Projekt beteiligt, das zuvor schon in einer Testphase überzeugte.

Bei der "Leichten Sprache" handelt es sich um ein anerkanntes Regelwerk für die Formulierung und für das Layout von Texten. Beispielsweise sind die Sätze kurz, schwierige Wörter werden erklärt und es stehen nie zwei Sätze in einer Zeile.

In "Leichter Sprache" wird das so erklärt:

"Das ist Leichte Sprache:
Leichte Sprache ist eine sehr leicht verständliche Sprache.
Schwierige Wörter werden erklärt.
Es gibt kurze Sätze."

Viel Spaß beim Lesen!

www.augsburger-allgemeine.de/leicht